One Two
Prof. Dr. med. Alexander Pfeifer

Direktor
des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie 
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
BMZ 2G014/15
Sigmund-Freud-Str. 25
D-53105 Bonn

[Email protection active, please enable JavaScript.]

Tel: +49-228-287-51300/51302
Fax: +49-228-287-51301

 
Sie sind hier: Startseite Forschung/Arbeitsgruppen Schlicker (Emeritus) Forschungsschwerpunkte

Themengebiete

Das Cannabinoid-Projekt ist der Identifizierung von Cannabinoid-CB1- und endothelialen Cannabinoid-Rezeptoren in vitro und in vivo gewidmet. Besonders interessiert die Rolle von endogen gebildeten Cannabinoiden, auch unter pathophysiologischen Bedingungen wie etwa in Blutzellen von ehemaligen Cannabis-Konsumenten (Kooperation mit M. Leweke) und in Tiermodellen des septischen Schocks und des Myokardinfarkts (Kooperation mit B. Malinowska). Teile des Gesamtprojekts werden durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen eines Teilprojekts der Forschergruppe 926 gefördert („Physiology and Pathophysiology of the Endocannabinoid System“).

Beim Histamin-Projekt richtet sich das Hauptaugenmerk auf die Untersuchung hochpotenter und hochselektiver H3-Rezeptor-Antagonisten (Kooperation mit W. Schunack und H. Stark). Eine dieser Substanzen, Pitolisant, wird zurzeit in Phase III als mögliches Add-on-Pharmakon zur Behandlung der Narkolepsie untersucht. Weiter wird nach freisetzungsmodulierenden H2- und H4-Rezeptoren gesucht (Kooperation mit A. Buschauer).

Ein drittes Projekt ist atypischen ß-Adrenozeptoren (low-affinity state of the ß1-adrenoceptor) gewidmet, denen eine Rolle bei der Entstehung von Arrhythmien im Herzen nachgesagt wird. So wird nach in-vivo-Modellen für diesen Rezeptor in der Ratte gesucht (Kooperation mit B. Malinowska), ferner werden ad hoc synthetisierte Antagonisten an diesem Rezeptor getestet (Kooperation mit K. Kiec-Kononowicz).

Siehe hier für weitere Informationen.

Kooperationen Inland:

  • P. Brust, FZD, Standort Leipzig - Interdisziplinäre Isotopenforschung
  • A. Buschauer, Universität Regensburg
  • W. Fischer, Universität Leipzig
  • G. Groß, Abbott, Ludwigshafen
  • M. Leweke, Klinikum Mannheim der Universität Heidelberg
  • B. Lutz, Universität Mainz
  • W. Schunack, Freie Universität Berlin
  • H. Stark, Universität Frankfurt
  • B. Szabo, Universität Freiburg
  • D. Wenzel, Universität Bonn
  • A. Zimmer, Universität Bonn

Kooperationen Ausland:

  • B. Cravatt, The Scripps Research Institute, La Jolla, USA
  • K. Kiec-Kononowicz, University of Cracow, Poland
  • B. Malinowska, Medical Academy of Bialystok, Poland
  • L. Pani, Inst. of Neurogenetics and Neuropharmacol., Selargius, Italy
  • R.G. Pertwee, University of Aberdeen, Scotland, UK
Artikelaktionen