One Two
Prof. Dr. med. Alexander Pfeifer

Direktor
des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie 
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
BMZ 2G014/15
Sigmund-Freud-Str. 25
D-53105 Bonn

alexander.pfeifer@uni-bonn.de

Tel: +49-228-287-51300/51302
Fax: +49-228-287-51301

 
Sie sind hier: Startseite Impressum

Impressum

Impressum/Disclaimer

 Jegliche Inhalte und Fotos dieser Seite sowie aller zu dieser Homepage gehörenden Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen weder kommerziell noch in irgendeiner anderen Form genutzt werden. Abweichungen hiervon sind nur durch schriftliche Genehmigung des Autors möglich. 

© 2000-2014 Pharmakologie Universitätsklinikum Bonn (UKB) 

Institut für Pharmakologie und Toxikologie 
der Universität Bonn
BMZ
Sigmund-Freud-Str. 25
53127 Bonn - Germany

Verantwortliche Personen:
Prof. Dr. med. Alexander Pfeifer
Tel.: +49-228-287-51300
Fax: +49-228-287-51301
alexander.pfeifer@uni-bonn.de

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westphalen,Völkinger Straße 49, 40221 Düsseldorf.

Sollte diese Homepage Inhalte enthalten welche Rechte Dritter verletzten, so bitte ich um Benachrichtigung. Diese Inhalte werden dann sofort entfernt. Sollte sich auf einem der hier veröffentlichten Fotos jemand wiedererkennen, der der Veröffentlichung seines Fotos nicht zustimmt, so bitte ich ebenfalls um Benachrichtigung. Die entsprechenden Fotos werden dann entfernt.

Haftung bei Externen Links

Als Inhaltsanbieter bin ich für die eigenen Inhalte, die ich zur Nutzung bereithalte, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis halte ich insofern "fremde Inhalte" zur Nutzung bereit. Die externen Links sind insbesondere in der Rubrik Links. Für diese fremden Inhalte bin ich nur dann verantwortlich, wenn von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis vorliegt und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (§5 Abs.2 TDG). 

Bei "Links" handelt es sich allerdings stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. Ich habe bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird, bin aber als Inhaltsanbieter nach dem TDG nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die ich in meinem Angebot verweise, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Erst wenn ich feststelle oder von anderen darauf hingewiesen werde, daß ein konkretes Angebot, zu dem ich einen Link bereitgestellt habe, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, werde ich den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit mir dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflußt, daß auch nach Unterbindung des Zugriffs von meiner Homepage von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

Artikelaktionen